Arbeitskreis Kultur

Für uns ist „Kultur“ die Gestaltung unseres Lebens.

Wir reden mit

bei kulturellen Angeboten

Eine Übersicht finden Sie auf den Seiten 26 – 51 im Seniorenwegweiser 2021/22, den die Stadt Norderstedt in Kooperation mit dem Seniorenbeirat zusammenstellt.
durch unsere gute Vernetzung
Kontakte zur kommunalen Ebene (Politik und Verwaltung), zu den bürgerschaftlichen Akteuren und Initiativen ermöglichen es, Initiativen und Vorschläge weiterzuleiten.


Wir haben Erfolg

durch eigene Projekte unseres Arbeitskreises:
– Lese und Lernpaten in Kitas und Schulen
– Theaterbusse
– Theatertreff in der Stadtbücherei Norderstedt-Mitte

durch Kooperationen
Smartphone-/Tablet-Sprechstunden in der Stadtbücherei Glashütte
Kultur verbindet
Dank der Unterstützung der Schüler des Lise-Meitner-Gymnasiums erhalten Senioren Hilfen am Smartphone. Senioren. die mit Einschränkungen leben, werden ins Theater begleitet.

durch Empfehlungen
Filmcafé im Spectrum Kino Center

Wir informieren
über unterschiedliche Medien
Ihnen eine Teilhabe am kulturellen Leben zu ermöglichen, ist uns wichtig. lesen Sie unsere SeniorenInfo und den Seniorenwegweiser nutzen Sie unsere Homepage (www.seniorenbeirat-norderstedt.de) oder

durch persönliche Ansprache
Zu Fragen, Anregungen oder Ideen besuchen Sie unsere Sprechstunden und/oder die monatliche öffentliche Sitzung am 3. Mittwoch im Monat um 14.00 Uhr im Rathaus rufen Sie uns an (040-53595-521 (AB)). Schreiben Sie uns (info@seniorenbeirat-norderstedt.de). Treffen Sie uns, den Arbeitskreis Kultur, nach Vereinbarung an jedem 2. Mittwoch im Monat um 15:00 Uhr im Raum 152 des Rathauses.

Karsten Bensel

Karsten Bensel
Sprecher des Arbeitskreises Kultur
2. stellv. Vorsitzender

Hella Fuchsius-Tyx

Mitglied des Arbeitskreises Kultur

Wilfried Hübner

Schatzmeister und Mitglied des Arbeitskreises Kultur

Solange Koschmieder

Mitglied des Arbeitskreises Kultur

Dr. Gunda Schmidt

Mitglied des Arbeitskreises Kultur
stellv Sprecherin des Arbeitskeises
stellv. Schriftführerin

Michael Springer

Mitglied des Arbeitskreises Kultur

Kommentare sind geschlossen.